Über...

Gut gelandet.

Robert Maslak beschönigt nichts, wenn er die ersten Tage und Eindrücke in Manila zurückspult: “Heiß, laut und stickig” sei es ihm vorgekommen im Office der Alouette , “faszinierend bunt und zum Teil auch schockierend” bei den ersten Blicken aus dem Fenster und auf die engen Gassen von Pasay City, wo die Foundation schon seit Jahren ihren festen Sitz hat und die Hilfe in der Umgebung und auch an Orten wie der Isla Verde koordiniert.

“Man wisse halt am Anfang überhaupt nicht so genau, wie man mit der so offensichtlichen Armut umgeht”. So geht es sicherlich vielen neuen Praktikanten, die aus Europa zum ersten Mal hierherkommen. Bloß nicht wegschauen, aber hinstarren will man eben auch nicht. Absolut verständlich , daß man sich wie ein Fremdkörper im System vorkommt, zumal Robert mit seiner Statur auch nicht ganz unbemerkt durch das Strassenbild schlendern kann.

Dennoch fühlt sich der nun zweite Praktikant von chance for growth bereits auf Anhieb sehr wohl.  Das Ambiente beschreibt er als “schlicht aber gemütlich” und die Unterstützung der zahlreichen anderen Praktikanten sei natürlich sehr hilfreich beim Angehen der ersten Arbeiten im Office oder auch  beim Kennenlernen des Manila Night Life.

Wir freuen uns, daß Robert bereits nach wenigen Tagen einen guten Start in sein Praktikantenleben bestätigt hat und wünschen ihm erfolgreiche Tage und Erlebnisse. Schon nach knapp drei Wochen können wir guter Hoffnung sein, daß er die erfolgreiche Arbeit von Jeanne fortsetzen und weiter ausbauen wird. Schöne Grüße aus der Heimat,

Deine CFG- Homebase.