Über...

Rückblick 2014.

Das Jahr 2014 im Rückblick.

IMG_0523

Liebe Freunde und Förderer,

im Eiltempo sind wir durch das Jahr 2014 gerauscht und doch haben wir dank der Hilfe unserer Förderer und Freunde einiges geschafft! Nach einem kurzen Überblick über unsere neuen Projekte folgt ein kurzer Abriss unserer Aktionen in diesem Jahr sowie ein Ausblick auf unsere Pläne des kommenden Jahres.

Neue Projekte:

Bereits im Herbst 2013 sind unsere beiden Vorstandsmitglieder Dr. Christian Kories und Dr. Sven Volkmuth nach Bangalore/Südindien gereist, um vor Ort die Förderwürdigkeit möglicher künftiger Projekte zu begutachten. Hier haben wir die Organisationen Vidyanikethan und Bosco Rainbow Home sowie das VIIO- Projekt zur Bekämpfung von Erblindung bei Frühgeborenen für künftige Hilfestellungen ausgewählt. Unser besonderes Interesse gilt Projekten, bei denen wir unseren persönlichen Eindruck mit einem direkten Kontakt verknüpfen können, um die Entwicklung der geförderten Programme stets nachvollziehbar evaluieren zu können.

Vidyanikethan sorgt für die Schulausbildung in Slumgebieten der südindischen Stadt Bangalore, aktuell werden 210 Kinder betreut. Die Eltern sind entweder arbeitslos oder haben ein unsicheres Einkommen als Tagelöhner, die sich die kostenpflichtige (!) Schulausbildung nicht leisten können. Dank der Übernahme von Schulpatenschaften durch unsere Förderer und die stetig wachsende Zahl unserer Mitglieder fördern wir dort seit Anfang 2014 bereits 40 Schulpatenschaften!

Don Bosco Organisation

Pater George und seine Mitarbeiter verhindern, dass Kinder, die von ihren Familien in der Provinz verstoßen und in die Stadt geschickt werden, um Geld zu verdienen, in die Hände von Menschenhändlern, Schleppern, Zuhältern oder Organhändlern fallen. Kinder, die nicht in ihre Familien reintegriert werden können, werden von der Organisation aufgenommen, ihnen wird der Schulbesuch und/oder eine Ausbildung ermöglicht. Chance for Growth hat seit Ende 2013 zunächst zwei Sozialarbeiter mit 7500 € finanziert und wird diese Mittel fortlaufend durch Eure/Ihre Unterstützung auch im kommenden Jahr fortsetzen. Jährlich werden hierdurch mehr als 5.000 Kinder vor einem Leben auf der Straße oder vor dem Tod bewahrt.

Aktionen

Mit der Aktion „Lauf, wenn Du kannst“ haben 20 für Chance for Growth an den Start gehende Läufer es geschafft, 14 Kilometer rund um den Baldeneysee runterzuspulen und dabei ohne größeren Muskelkater 3500 € für die Förderung weiterer Sozialarbeiter von Bosco Rainbow zu ermöglichen. Durch die sagenhafte Organisation von Peter Berghaus und dem Team 99 aus Essen hatten wir die Möglichkeit, vor über 300 Läufern bei köstlichem und verdienten Frühstück über die Aktivitäten unseres Vereins zu berichten. Dass der Lauf auch sportlich nicht ohne Wert war zeigt die 2. und 3. Platzierung von chance for growth in der Teamwertung.

Apropos Laufen. Im Sommer gingen die Kinder eines Essener Kindergartens für soziale Projekte an den Start eines Spendenlaufs, und erliefen für uns 850 €. Wir danken den ausdauernden Kindern sowie dem Förderverein des Kindergartens St. Ludgerus für die Spende.

Riesenbegeisterung hat die Aktion eines Mitglieds der uns bereits unterstützenden Knigge Gesellschaft für moderne Umgangsformen aus Frankfurt hervorgerufen. , das seinen Geburtstag in die Dienste von Chance for Growth gestellt hat und uns durch ihre und die Großzügigkeit ihrer Gäste 4800 € für die Verwirklichung weiterer Projekte zukommen ließ. Das Geld soll zweckgebunden in unsere philippinischen Schulprojekte fließen, die wir im kommenden Jahr wieder besuchen wollen. Vielen herzlichen Dank!!!

Seit kurzem stehen wir auf der Bußgeldliste der Amtsgerichte Essen, Duisburg und Düsseldorf, und haben hieraus erste Einnahmen generieren können. Für uns ein weiteres Zeichen erfolgreicher Arbeit.

Last but not least eine traurige Nachricht, die uns im September erreichte: Bernard Pierquin, der Initiator und Gründer und der Alouette Foundation, unserer Partnerorganisation auf den Philippinen ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Bernard war eine Persönlichkeit, die sich für die Belange und das Wohlergehen der Straßenkinder in Manila, auf der Isla Verde und in anderen

Regionen auf den Philippinen einsetzte und selbstlos dort half und Projekte initiierte, wo andere nicht hinkamen oder wollten. Wir haben mit ihm nicht nur einen unermüdlichen Kämpfer sondern auch einen unglaublich bewundernswerten und wertvollen Menschen verloren und sind dankbar, für die Zeit, die wir mit ihm zusammenarbeiten und von ihm lernen konnten. Nicht zuletzt bleibt für die Unterstützten zu hoffen, dass die Allouette rasch die Kraft und in Mr. Abraham Mang-Usan einen geeigneten Nachfolger gefunden hat, diese Arbeit fortzusetzen.

2015

Im März 2015 werden wir einen weiteren Einsatz zur medizinischen Grundversorgung auf der Isla Verde/Philippinen durchführen und den Nachfolger Bernards, Mr. Abraham Mang-Usan kennen lernen. Wir sind froh, das wir die mit Bernard Pierquin begonnene Projekte und Schul- und Collegepatenschaften auch künftig in seinem Sinne fortführen werden und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Ihren und unseren zahlreichen Patenkindern.

Danke an alle Unterstützer, die Jubiläen und auch Trauerfeiern oder erhaltene Preisgelder in die Dienste des Vereins stellen und hierdurch ein stetiges Wachstum der Patenschaften und der geförderten Projekte ermöglichen. Ihr positives Feedback, jedes neue Mitglied, jede vermittelte Patenschaft, Ihre Bereitschaft zu helfen und uns zu vertrauen, um den Menschen den Weg in eine bessere Zukunft zu eröffnen, ist von unschätzbarem Wert. Das gesamte Chance for Growth Team dankt Ihnen von Herzen für dieses Vertrauen und freut sich auf eine weitere aktive und gemeinsame Zukunft.

Ihr und Euer CFG.

Anm: Den vollständigen Jahresbericht inklusive aktueller Bilanz für das Jahr 2014 werden wir demnächst im MEDIArchiv hinterlegen.

Leave a Reply